Kindertraktoren – zuverlässige Gefährten auch in der stürmischen Jahreszeit

trettraktor fahrzeug spielzeug
28.09.2017 13:24

Nun ist es fast schon wieder soweit, der Sommer neigt sich unweigerlich dem Ende entgegen, es wird kühler draußen, buntes Laub bestimmt die Szenerie. Höchste Zeit also, alles einzupacken und sich ins Haus zu flüchten? Ist die Zeit auch für den Trettraktor erstmal zu Ende?

 

Warum eigentlich?

 

Auch der Herbst eignet sich hervorragend für viele schöne Stunden, gerade für die Kleinen. Wenn der Garten winterfest gemacht wird fallen viele Aufgaben an, an denen auch Junior sich in einem gewissen Rahmen beteiligen kann. Er/Sie kann ja zum Beispiel einfach mal den eigenen Trecker mit Anhänger für den Transport diverser Dinge zum Gartenschuppen nutzen. Die Eltern können so das Spiel sinnvoll gestalten und haben ihre Kleinen dabei auch praktischerweise im Auge.

 

Angst um den Kindertrecker braucht man dabei nicht zu haben. Denn der ist extra dafür ausgelegt, dass er auch widrigen Gegebenheiten gewachsen ist. Wenn man ehrlich ist macht es ja auch Spaß, durch eine frische Brise zu brausen, vorausgesetzt, der kleine Traktorfahrer ist entsprechend warm angezogen.

 

Und auch das ist das Schöne dabei: auf dem Trettraktor ist genug Platz, auch wenn mal der dicke Pulli oder eine Jacke angezogen werden muss. Und so kann der Traktor ohne Bedenken auch durch den ganzen Herbst gefahren werden, selbst wenn es mal durch nasse Wiesen oder Schlamm geht.

 

Gerade bei solchen Gegebenheiten wird der unschätzbare Vorteil erkennbar, der zum Beispiel durch den perfekten Schutz des Kettenantriebs gewährleistet wird. So kann die Fahrt sicher und ungestört durch das Gelände gehen. Und danach zeigt sich auf angenehme Weise ein weiterer Vorteil, denn die Reinigung ist folgerichtig auch schnell und problemlos durchzuführen.

 

Wer es möchte und den Nachwuchs entsprechend motivieren will, kann ja immer wieder schöne kleine Aktionen starten. So kann der Traktor, wenn er mit einem Frontlader ausgestattet ist, perfekt zum zusammenschieben des Herbstlaubs eingesetzt werden. Und im Anschluss kann dasselbe dann zu einem Haufen aufgetürmt oder per Anhänger zum Komposter gefahren werden.

 

Was macht einem Kind mehr Freude, als helfen zu können und auf spielerische Weise etwas zu unternehmen, das auch noch zusätzlich zum Spielspaß einen Sinn hat?

 

Doch auch wenn es einfach nur zum Fahren und Spielen nach Draußen geht: der Kindertrecker ist vielleicht das letzte Spielzeug vor dem Schlitten, das der Witterung weichen muss….wenn überhaupt. :)



Nächster Artikel:
Rolly Kipper II Claas
Nach oben