Einfach nur mal Spaß …


29.08.2017 10:34

Sinnvolles Spielzeug mit hohem pädagogischem Wert ist eine feine Sache. Kindesentwicklung und Gesundheit sind wichtig und es ist richtig, diese auch bei der Wahl des Spielzeugs zu berücksichtigen. Und auch Spielsachen, die direkt dem Lernen dienen haben ihre Berechtigung.

Aber: all das sollte nicht dazu führen, dass das Kind nur noch zum Objekt der Optimierung für das Erwachsenenleben wird. Eine verlorene Kindheit kann nämlich durchaus weitaus schlimmere Folgen haben als die fehlenden Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache noch vor der Einschulung.

Die Natur hat es eigentlich schon perfekt eingerichtet und macht uns auf eindrückliche Weise vor, wie eine sinnvolle Vorbereitung auf den berühmten „Ernst des Lebens“ erfolgen kann. Das Geheimnis heißt: Spieltrieb.

Der Spieltrieb ist, man verzeihe den Vergleich, ähnlich aufgebaut wie auch der Sexualtrieb. Denn erst, wenn etwas Spaß macht, wird es auch zuverlässig praktiziert. Und wenn Kinder wichtige Dinge für den Alltag erlernen sollen, um später für die Herausforderungen des Alltags gewappnet zu sein, tun sie dies auch sehr viel motivierter und erfolgreicher, wenn es ihnen Freude macht.

Was lernen wir daraus?

Ein Spielzeug muss, bei aller Sinnhaftigkeit und pädagogischem Wert vor allem eines bringen: Spielfreude und Abwechslung.

Ein Kinderfahrzeug kann schön aussehen und man kann vielleicht auch schnell damit fahren. Aber irgendwann kann auch dies seinen Reiz verlieren, wenn die Möglichkeiten weitestgehend ausgeschöpft sind.

Genau hier kann man aber ansetzten. Und es wird auch getan. Denn sobald die Möglichkeiten immer mehr erweitert werden können, erweitern sich auch die Spielmöglichkeiten. Die kindliche Neugier, der Reiz des Neuen, die Kombinationsmöglichkeiten und das spannende Gefühl, herausfinden zu wollen, was man nun noch alles mit dem Trecker machen kann, geben dem Ganzen einen neuen Spirit.

Was ein „normales“ Kinderauto nicht kann, schafft ein Traktor oder anderes Multifunktions-Kinderfahrzeug. Denn die Funktionen sind so vielfältig, dass es genau das immer wieder gibt: etwas Neues.

Ob ein Anhänger zum Kindertrecker dazu genommen wird oder ein Frontlader, oder ob Junior sogar selbst beim Teile auswechseln mithelfen darf, immer werden ganz neue Erlebnisse kreiert und Erfahrungen gesammelt.

Und das alles…hier kommen wir wieder auf den vielleicht entschiedensten aller Punkte….

Mit viel Spaß.



Nächster Artikel:
Rolly Toys Anhänger Claas

Neu eingetroffen - unbedingt probieren!

Nach oben